Wölflinge

Leiter: Marius Henn, Jan de Vreeden, Svenja Wunsch, Carolin Konrad und Hannah Sibum
Truppstunden Zeiten: Mittwochs 18:00 - 19:30
Alter: 7 - 10 Jahre

Wölflinge finden zu sich selbst

Beim Miteinander Spielen, Streiten, Versöhnen und Handeln lernen die Kinder sich selbst kennen. Sie entdecken ihre eigene Positionen und Interessen und lernen diese in Auseinandersetzungen durchzusetzten und nicht sofort einzuknicken aber am Schluss eine gemeinsame Lösung zu finden. Dies ermutigt und stärkt sie für ihren zukünftigen weg.

Wölflinge finden Freundinnen und Freunde

Die Kinder finden ihren Platz in einer Gruppe und lernen, dass Freundschaft auch Vertrauen, für andere da sein und gegenseitige Wertschätzung und Achtung bedeutet. Sie lernen miteinander und voneinander.


Wölflinge schauen DAhinter und gestalten mit

In der Begegnung mit anderen Kindern außerhalb der Schule und dem Sportverein lernen sie andere Kulturen und religiöse Vielfalt kennen und wie man davon lernen kann. Sie lernen daraus fürs Leben.


Wölflinge erfahren, dass Gott für sie da ist

Kinder in dem Alter fragen sich oft „Woher“, „Wohin“ und „Warum“, sie lernen bei den Pfadfindern, dass es etwas Größeres gibt und lernen etwas über die kleinen und die großen Wunder im Leben. Sie lernen etwas über das Handeln und Leben in der Gruppe, aber auch etwas über kirchliche Feste und Gottesdienste. Sie erfahren die pfadfinderische Spiritualität als Teil ihres Lebens und Gott als jemanden, der immer für sie da ist.